Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Gewaltverbrechen im Chiemgau?

Junge Frau tot aus der Prien geborgen - Großeinsatz der Polizei läuft an

Junge Frau tot aus der Prien geborgen - Großeinsatz der Polizei läuft an

Polizei geht von Beziehungstat aus

Nach Messer-Mord in Giesing: Polizei sucht diesen Mann

München/Obergiesing - Bluttat am Dienstagnachmittag in der Bayrischzeller Straße: Dort hat ein Mann eine Frau (45) mit einem Messer getötet. Die Fahndung nach dem Täter läuft:

Am Dienstag, 16.08.2016, kurz nach 15.30 Uhr, gingen sowohl beim Rettungsdienst wie auch beim Polizeinotruf Mitteilungen ein, dass im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in der Bayerischzeller Straße in München-Obergiesing eine Frau bewußtlos nach einem Messerangriff aufgefunden wurde.

Trotz sofortiger Hilfe von Passanten und Rettungsmaßnahmen durch den verständigten Notarzt verstarb die 45-jährige deutsche Münchnerin noch am Tatort.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der ehemalige Lebensgefährte, ein 44-jähriger in München lebender Deutscher, für die Tat verantwortlich ist. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte der 44-Jährige bislang nicht festgenommen werden.

Das Motiv für die Tat dürfte - obwohl die Beziehung schon über 6 Jahre zurückliegt und immer wieder Kontaktverbote erlassen wurden - in der Trennung liegen. Die Ermittlungen der Mordkommission München dauern an.

Polizei fahndet nach mutmaßlichem Täter

Da die bisherigen Fahndungsmaßnahmen ohne Erfolg blieben, wird mit Beschluss des Amtsgerichts München vom 17.08.2016, die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 45-jährigen Roland B. eröffnet.

Roland B. ist dringend tatverdächtig seine 45-jährige ehemalige Lebensgefährtin am gestrigen Dienstag, 16.08.2016, gegen 15.30 Uhr, im Wohnanwesen Bayerischzeller Straße 5 in München-Obergiesing getötet zu haben.

Es besteht die Möglichkeit, dass der Tatverdächtige einen kurz geschnittenen Oberlippen-Kinnbart trägt.

Wer Angaben zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen oder sonstige Angaben zu seiner Person machen kann, wird gebeten sich mit dem Polizeipräsidium München unter 089 / 29 10 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Kommentare