Wanderweg ist wieder frei!

+

Berchtesgaden - Nach dem Felssturz am Königssee ist der betroffene Wanderweg zwischen dem Funtensee und St. Bartholomä endlich wieder freigegeben.

Der nach einem Felssturz am Königssee gesperrte Wanderweg Nr. 412 von St. Bartholomä zum Funtensee ist wieder freigegeben. Ein Geologe hat das Gelände im Auftrag der Nationalparkverwaltung begutachtet und sieht keine erhöhte Gefahr für Wanderer. Mitarbeiter des Nationalparks richten den beschädigten Wanderweg derzeit wieder her und entfernen lose Steine sowie entwurzelte Bäume. Aufgrund der aufwändigen Arbeiten kann es auf dem Wanderweg Nr. 412 in Ufernähe zu Behinderungen und kurzzeitigen Sperrungen kommen. Die Nationalparkverwaltung bittet um Verständnis.

Am Sonntagmittag war bei einem Felssturz der Wanderweg in Ufernähe des Königssees auf einer Länge von 100 Metern verschüttet worden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen verletzt worden waren, wurden vorsorglich der Rettungsdienst, die Bergwacht und die Wasserwacht verständigt.

Die Bilder vom Felssturz:

Felssturz am Königssee

Quelle: Bayernwelle

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser