Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Münchner Zöllner zu Hilfe gerufen

Blinder Passagier: Pärchen entdeckt diese Spinne in Rucksack

+

München - Wie der Münchner Zoll nun berichtet, wurden bereits Anfang März wurden zwei Zöllner zu Hilfe gerufen. Der Grund: Eine Riesenkrabbenspinne hatte sich als "blinder Passagier" im Rucksack eines aus Australien kommenden Pärchens verirrt.

Bereits im Flugzeug hatte das Paar gemerkt, dass eine Spinne unwissentlich in deren Rucksack gelangt war. Die zu Hilfe gerufenen Zöllner kümmerten sich um die Riesenkrabbenspinne.

Die Spinne soll nun an eine Privatperson zur Pflege vermittelt werden.

Pressemitteilung Zoll München

Kommentare