Heute entscheidet sich Momos Zukunft

+

München/Rosenheim - Das Schicksal von Momo aus Sierra Leone, dem die Abschiebung droht, hat viele Menschen in der Region bewegt. Heute steht eine endgültige Entscheidung bevor:

Für Mohamed Kamara aus dem Landkreis Rosenheim, besser bekannt als Momo, ist der Mittwoch, 24. April, der entscheidender Tag für sein weiteres Schicksal. Die Härtefallkommission des Bayerischen Landtages befasst sich heute mit seinem Fall. Sie entscheidet darüber, ob er abgeschoben wird oder nicht.

Lesen Sie dazu auch:

Momo hatte im vergangenen Jahr kurz nach seinem 18. Geburtstag einen Abschiebungsbescheid erhalten und sollte Deutschland verlassen. Im Oktober konnte der 18-Jährige jedoch mit persönlichem Einsatz und viel Unterstützung aus der Region einen Zwischenerfolg erzielen. Er sprach vor dem Petitionsausschuss des Bayerischen Landtags und konnte das Gremium dazu bewegen, seinen Fall an die Härtefallkommission zu übergeben.

Der Fall Momo machte bayernweit Schlagzeilen. Momo war als 14-Jähriger aus Sierra Leone geflohen und fasste vor vier Jahren hier in der Region Fuß. Viele Menschen in der Region waren von der Lebensgeschichte des jungen Mannes sehr bewegt. Eine Unterschriftenaktion, die als Petition an den Landtag ging, fand rund 4000 Unterstützer.

Die Entscheidung der Härtefallkommission wird für den Mittwochnachmittag erwartet.

rm / Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser