Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Münchner Zoll beschlagnahmt

Fell eines Polarwolfes in Paket aus Florida entdeckt

München - Das Fell eines Polarwolfes haben Zöllner des Zollamts Garching - Hochbrück am Montag in einem Postpaket aus Florida festgestellt.

Bei genauerer Betrachtung haben die Beamten festgestellt, dass es sich um ein Fell eines Polarwolfes handelte. Eine Münchnerin hat sich das Fell zu Dekorationszwecken aus den USA schicken lassen.

Video Zoll München

"Das Tier selbst, sowohl im lebenden als auch im toten Zustand, sowie Produkte, die daraus hergestellt werden, sind unter anderem nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt", so Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

Da keine artenschutzrechtlichen Dokumente vorgelegt werden konnten, wurde die Sendung beschlagnahmt.

Pressemeldung Hauptzollamt München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Boris Roessle (Symbolbild)

Kommentare