Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrer war übermüdet und hatte fast zwei Promille

Bei Allianz Arena: Auto rast spektakulär in Fahrbahnteiler

+

München - Bei diesem Unfall am Samstagmorgen hatte der Fahrer des roten VW mehr als nur einen Schutzengel. Das Auto war spektakulär in einen Fahrbahnteiler gerast.

Wie unser Partnerportal tz.de berichtet, passierte der Unfall gegen 7 Uhr auf der A99 bei der Ausfahrt Fröttmaning-Nord, ganz in der Nähe der Allianz Arena. Der 27-jährige Fahrer aus dem Landkreis Freising war auf der Autobahn in östlicher Richtung unterwegs, als er ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und spektakulär in einen Fahrbahnteiler krachte.

Zeugen alarmierten daraufhin sofort die Rettungskräfte. Der Mann hatte wohl Glück im Unglück. Er kam ersten Erkenntnissen zufolge mit leichten Verletzungen davon. Ärger bekommt der 27-Jährige dennoch: Der Mann war merklich übermüdet, außerdem wurden laut tz.de fast zwei Promille Alkohol in seinem Blut gemessen. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

mw

Kommentare