Schrecklicher Unfall in München

Radfahrer (78) von VW Passat erfasst - Lebensgefahr!

  • schließen

München - Am Mittwochnachmittag gegen 16.40 Uhr ist es im Bereich der Heinrich-Lübke-Straße und Böglstraße im Stadtteil Ramersdorf-Perlach zu einem folgenschweren Unfall zwischen einem Radfahrer (78) und einem VW Passat gekommen.

Der 78-jährige Fahrradfahrer versuchte die Straße zu überqueren und übersah dabei einen herannahenden Passat, der von einem 53-jährigen Mann gesteuert wurde. Der Rentner wurde bei dem Zusammenstoß schwerst verletzt, wie die Münchner Feuerwehr jetzt mitteilte. Ein Busfahrer der MVG beobachtete den Vorfall und setzte einen Notruf ab. Als der alarmierte Rettungswagen der Aicher Ambulanz und das Notarztteam Ottobrunn an der Einsatzstelle eintrafen, lag der Radfahrer auf dem Mittelstreifen. Sie begannen sofort mit der Versorgung des Patienten. 

Um so wenig Zeit wie möglich zu verlieren, kümmerte sich die Besatzung des zusätzlich alarmierten Hilfeleistungslöschfahrzeuges der Feuerwache Neuperlach um die Anmeldung eines Schockraumes. Ein Teil der Besatzung unterstütze das Rettungsdienstpersonal bei der Umlagerung. Der Radfahrer wurde mit Verdacht auf ein Polytrauma in eine Münchner Spezialklinik transportiert. Wie die Polizei am Donnerstagmittag mitteilte, schwebt der Radlfahrer weiter in Lebensgefahr! Die Beamten haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Feuerwehr München/Polizei München/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser