5,5 Millionen Euro für neue Radwege im Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Berchtesgadener Land - Der Freistaat will den nachträglichen Anbau von Radwegen im Landkreis unterstützen. Diese frohe Botschaft überbrachte Abgeordnete Michaela Kaniber.

„Ich freue mich, dass im Rahmen der neuen Programme für den nachträglichen Anbau von Radwegen an Bundes- und Staatsstraßen auch mehrere Radwege in unserem Landkreis, für die ich mich eingesetzt habe, mit insgesamt 5,5 Mio. Euro gefördert werden“, gab die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber bekannt. „Allein 2,7 Mio. Euro werden für Radwege entlang der B 304 zwischen Thalmann und Spöck sowie Ufering und Straß bereit gestellt. Auch die Ortsdurchfahrt von Adelstetten erhält einen Radweg.“

Für Radwege entlang der B 305 von Ramsau nach Wimbach, Roßhofmühle nach Duftberg und weiter nach Stang werden knapp eine Million Euro zur Verfügung gestellt, sagte die Abgeordnete. „Auch der Bau eines Radwegs an der B 20 von Bayerisch Gmain nach Bad Reichenhall wird mit 700.000 Euro unterstützt. Weitere 450.000 Euro stehen für den Bau eines Radwegs am Struber Berg bereit sowie 250.000 Euro für einen neuen Radweg am Maximiliansreitweg. Auch der entlang der Staatsstraße 2103 verlaufende Radweg zwischen Pidung und Urwies wird mit 200.000 Euro gefördert.“ „Die Förderung dieser Radwege ist eine sehr positive Nachricht für die Radler im Berchtesgadener Land. Ich appelliere an alle, diese Radwege dann auch tatsächlich zu benutzen und nicht dennoch auf den Straßen zu fahren. Denn nur so erhöht sich auf diesen Strecken die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer“, sagte Michaela Kaniber.

Die jetzt vom bayerischen Innenministerium vorgelegten Programme zum nachträglichen Anbau von Radwegen an Bundes- und Staatsstraßen beruhen auf einer Bedarfsanalyse für Lückenschlüsse und notwendige Netzergänzungen. Insgesamt stehen zur Finanzierung des Radwegebaus in Bayern von 2015 bis 2019 für Bundesstraßen 75 Mio. Euro und für Staatsstraßen 50 Mio. Euro bereit.

Pressemitteilung des Bayerischen Landtags

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: München

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser