Schülerinnen aus dem Landkreis zu Besuch im Bayerischen Landtag bei Michaela Kaniber

Traumberuf: Politik?

+
Hanna Leitner aus Bayerisch Gmain, Sophie Endres aus Jechling bei Anger, sowie Stefanie Oberbigler aus Bad Reichenhall haben den Girl’s Day am Arbeitsplatz von Landtagsabgeordneter Michaela Kaniber im Bayerischen Landtag in München verbracht.

Berchtesgadener Land - Die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber hat anlässlich des „Girl‘s Day“ drei junge Schülerinnen aus Bayerisch Gmain, Anger und Bad Reichenhall zu sich in den Bayerischen Landtag eingeladen.

Beim „Girl’s Day“ sollen Mädchen die Chance zum Einblick in den Arbeitsalltag verschiedener Berufsfelder erhalten, auch in der Politik. „Ich möchte mehr Mädchen für den Beruf der Politikerin begeistern. Junge Frauen haben großes Potential“, so Kaniber.

Der ursprüngliche Gedanke des Girl’s Day ist es, Mädchen verstärkt für typische Männer-Berufe zu  interessieren und so für mehr Gleichberechtigung zu sorgen. Diese Sorge teilt Michaela Kaniber aber grundsätzlich nicht mehr ganz. „Ich sehe die Kluft zwischen den Geschlechtern immer geringer werden. Das beweisen erfolgreiche Karrieren vieler Frauen in sämtlichen männlich dominierten Berufen.“

Anlässlich des „Girl’s Day“ wurde im Landtag ein umfangreiches Programm organisiert, bei dem alle teilnehmenden Schülerinnen einen umfassenden Einblick in die Arbeit eines Landtagsabgeordneten erhalten konnten.

Außerdem konnten die Mädchen in Gesprächsrunden mit Journalisten und wissenschaftlichen Mitarbeitern aus Abgeordnetenbüros auch andere Berufe kennenlernen, die sich mit politischen Inhalten beschäftigen.

Michaela Kaniber konnte sich trotz der engen Tagesordnung im Landtag genügend Zeit für eine Diskussion mit ihren Gästen nehmen. „Die interessierten Fragen der Schülerinnen haben mir gezeigt, dass sie sich schon im jungen Alter viele Gedanken über Politik und Gesellschaft  machen“, so Kaniber, „Ich wünsche den jungen Damen viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren schulischen Werdegang und natürlich auch, dass sie einmal ihren Traumberuf finden werden.“

Pressemitteilung Abgeordnetenbüro Michaela Kaniber, MdL

Zurück zur Übersicht: München

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser