Grabenstätter Roboter hilft beim Parken!

+
Der Parkroboter RAY™ in Aktion auf der BAU 2015 in München

München/Grabenstätt - Überflüssig sind Fahrer in Autos noch nicht, aber sie haben immer weniger zu tun. Das zeigt ein Roboter von Volkswagen und Serva Transport Systems aus Grabenstätt:

Mehr Komfort und Zeit für die wesentlichen Dinge ermöglicht die Digitalisierung des Automobils. In einer neuen Zusammenarbeit zwischen Volkswagen und der oberbayerischen Serva Transport Systems GmbH wurde jetzt eine Technologie entwickelt, die das Parken künftig noch einfacher, schneller und bequemer macht. Sie wurde heute, am 20. Januar, auf der Münchner Messe BAU erstmals live vorgestellt.

Komplett selbst fahrende Autos lassen wohl noch eine Weile auf sich warten, aber Vorstufen gibt es bereits einige. So hat Serva Transport Systems mit dem Parkroboter RAY™ das Parken von Autos automatisiert und revolutioniert. RAY™ parkt Autos selbständig ein und fährt sie zum Beispiel auf Handy-Abruf auch wieder vor. Seit vergangenem Frühjahr ist eine solche automatisierte Parkanlage am Flughafen Düsseldorf im Einsatz und für viele Stammkunden bereits beliebter Alltag.

Die Neuentwicklung gemeinsam mit Volkswagen steigert die Effizienz von RAY™ noch einmal erheblich. Rupert Koch, Geschäftsführer der Serva Transport Systems, ist begeistert von der innovativen Lösung: „Die Zusammenarbeit mit Volkswagen perfektioniert RAY™. Unsere gemeinsam entwickelte Technik führt dazu, dass RAY™ mit einfahrenden Volkswagen via Bluetooth automatisch Daten austauscht und so den folgenden Parkvorgang weiter erleichtert und beschleunigt. Sicherheitsabfragen, die bisher am Check-in-Terminal gestellt wurden, klären Auto und Parkroboter nun direkt miteinander ab, der Fahrer muss sich darum gar nicht mehr kümmern. Damit wird unser wirklich schon einfaches System noch einmal viel bequemer und schneller.“

Noch bis 24. Januar ist die Serva Transport Systems GmbH auf der Münchner Messe BAU 2015 in Halle C3/Stand 139 live zu erleben.

In den automatisierten Parkanlagen der Serva Transport Systems GmbH übernimmt das patentierte Robotersystem RAY™ das Transportieren und Parken von Autos und macht es schnell, einfach und sicher – ideal für PKW-Lager oder Parkhäuser. Rupert Koch, Cary Bellaflor und Leopold Meirer haben dieses ganz besondere Parksystem unter dem Motto „Wir parken für Sie“ entwickelt. Seit 2013 ist das System serienreif, seit Frühjahr 2014 bewährt es sich am Flughafen Düsseldorf im Alltag. Weitere Projekte sind in Vorbereitung.

Und so funktioniert RAY™: Der Fahrer gibt sein Auto an einer Übergabestation ab, den weiteren Parkvorgang übernimmt ein hochflexibles fahrerloses Transportfahrzeug (FTF), das einem Gabelstapler ähnelt. Es passt sich automatisch den Dimensionen des jeweiligen Wagens an und bringt ihn sicher ans Ziel. Da RAY™ keine Schienen benötigen, ist er in der Lage, individuelle Routen zu fahren und auch auf engstem Raum zu manövrieren. Parkanlagen können beliebige Formen annehmen.

Pressemitteilung Serva Transport Systems

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: München

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser