Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Freibad in München-Neuperlach

Bub (3) muss nach Badeunfall wiederbelebt werden

München-Neuperlach - Schrecksekunde in einem Münchener Freibad: Ein Dreijähriger geht plötzlich unter. Mutter und Bademeister reagieren rasch und können den Jungen wiederbeleben.

Am 31. Juli gegen 15.10 Uhr ging ein dreijähriger Junge im Kinderbecken eines Freibades an der Heinrich-Wieland-Straße in München-Neuperlach ohne Fremdverschulden unter. Die Mutter des Jungen sowie der zuständige Bademeister bemerkten dies und holten das Kind aus dem Wasser.

Die unmittelbare Reanimation durch den Bademeister verlief erfolgreich und bis zum Eintreffen der Polizeistreifen war das Kind bereits stabil. Zur Abklärung möglicher Folgeschäden wurde der Dreijährige mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare