Fahrerflucht in München

Nach tödlichem Radunfall: Polizei sucht mit neuen Fahndungsfotos nach Täter

+

München - Wie bereits berichtet, ereignete sich am Sonntag (17. Mai) gegen 18.30 Uhr, in der Hochstraße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Bei dem Unfall starb ein 37- jähriger Radfahrer aus dem Landkreis München. Zwischenzeitlich konnten neue Fotos einer Kamera gesichert werden. Dazu wurde vom Bayerischen Landeskriminalamt eine Belohnung von 2.000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Aufgrund der bestehenden Öffentlichkeitsfahndung gingen bereits ca. 40 Hinweise ein, die alle von der Münchner Verkehrspolizei bearbeitet werden.


Auf Grund der nun neuen vorliegenden Bilder können wir die Personenbeschreibung des flüchtigen Radfahrers wie folgt aktualisieren:

Männlich, ca. 170 - 180 cm groß, 40 - 50 Jahre alt, stämmige Figur, breite Gesichtsform, graumelierte Haare; mittelblaue kurze Hose, azurblaues Shirt oder Weste und schwarzen Längseinsätzen seitlich, weiße kurze Ärmel, braune Schuhe, bräunlicher Rucksack mit weißem Griff am oberen Ende mit Mountain-Bike (kein E-Bike), schwarz, mit weißen Applikationen am unteren Ende der Gabel und hinteren Ende der Kettenstrebe, mit schwarzer Gepäcktasche am Lenker, Vorderrad mit kurzem Steckschutzblech Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei München

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare