Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reisende alarmieren Polizei in München

Mit über drei Promille! Betrunkener zieht Messer am Hauptbahnhof

München – Mit einem Atemalkohol von 3,31 Promille hantierte ein 48-Jähriger am Sonntagnachmittag, 24. Juni, mit einem Einhandmesser im Hauptbahnhof.

Reisende erkannten gegen 15.45 Uhr, wie ein 48-Jähriger Deutscher im Hauptbahnhof mit einem Messer hantierte. Sie informierten Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit. Diese nahmen dem Mann aus Grafenau, Landkreis Freyung-Grafenau, das Messer ab. Eine alarmierte Streife der Bundespolizei stellte das Messer sicher und initiierte gegen den Mann aus Niederbayern eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz (Mitführen von Anscheinswaffen).

Die Bundespolizei bedankt sich auf diesem Wege ausdrücklich bei den drei Reisenden (ein 51-Jähriger aus Hof sowie ein 24-Jähriger und eine 28-Jährige, beide aus Weiden). Wer ähnliches wahrnimmt, sollte nicht selbst tätig werden, sondern schnellstmöglich die Polizei informieren.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare