Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fall von Exhibtionismus in München

Mann zieht vor Frau (45) blank - Tochter (7) muss alles mitansehen

München - Am 27. April kam es in München zu einem Fall von Exhibitionismus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Montag (27. April), gegen 14.45 Uhr, ging eine 45-jährige Münchnerin mit ihrer 7-jährigen Tochter die Weißenburger Straße auf einem Gehweg entlang, als ihnen ein 37-jähriger Münchner entgegenkam. Nach derzeitigem Ermittlungsstand holte der 37-Jährige bei der Begegnung gut sichtbar sein Geschlechtsteil aus der Hose. Dabei hielt er stetigen Blickkontakt zu beiden Personen. Die 45-Jährige schrie den Mann daraufhin an, so dass dieser flüchtete.

Zudem verständigte sie die Polizei. Die eingetroffene Streife konnte den 37-jährigen Münchner nach kurzer Verfolgung festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Er wird im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der 37-Jährige wurde wegen exhibitionistischer Handlungen angezeigt. Die Ermittlungen zum Fall führt das Kommissariat 15.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare