Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verhaftung in München

Kein Fahrschein - direkt ins Gefängnis

München - Am Freitagmorgen, 23. Februar, konnte ein 28-Jähriger, der ohne Fahrschein in der S-Bahn unterwegs war, und der wegen eines Vollstreckungshaftbefehls gesucht wurde, festgenommen werden.

Ein 28-jähriger Deutscher wurde gegen 7 Uhr von Mitarbeitern des DB-Prüfdienstes in der S-Bahn (S3 von Lochhausen nach Gröbenzell) kontrolliert. Er konnte keinen Fahrschein vorweisen. Ein anwesender Beamter der Polizei des Landes Bayern unterstützte den Prüfdienst und prüfte die Personalien des Mannes.

 Hierbei wurde ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft München I festgestellt. Wegen Diebstahls war der Mann zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Die Haftstrafe hatte der wohnsitzlose 28-Jährige bislang nicht angetreten.

Nach dem Ausstieg am Haltepunkt Gröbenzell versuchte der Mann zu flüchten. Er wurde jedoch von dem Beamten und einer hinzugerufenen Streife der Landespolizei gestellt. Nach Übernahme des Mannes durch die Bundespolizei wurde er zur Dienststelle verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Justizbehörden zugeführt.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare