Pressemeldung Polizeipräsidium München

Grundloser Angriff: Mann geht von hinten auf Polizisten los

München - Ein Mann griff am Hauptbahnhof zwei Polizisten an und versuchte diese zu schlagen.

Am Mittwoch, den 26. Dezember, waren zwei Beamte der Münchner Polizei im Sperrengeschoss des Hauptbahnhofs zu Fuß unterwegs. Gegen 17.50 Uhr hielten sich die Beamten im Bereich des Aufgangs zur Arnulfstraße auf. Völlig unvermittelt und ohne ersichtlichem Grund näherte sich ein 37-jähriger Pole von hinten an und versuchte, mit der Faust einem der Beamten auf den Kopf zu schlagen. 

Der Polizeibeamte nahm den Schlag jedoch aus dem Augenwinkel wahr und konnte reflexartig ausweichen. Der Angreifer nutzte die Wucht seines Angriffs aus und stieß den zweiten Polizeibeamten zur Seite. Der aggressive Mann ging nun mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zu. Der Mann konnte durch die Polizeibeamten zu Boden gebracht werden und wurde gefesselt. 

Dabei wehrte er sich massiv und versuchte auch mit den Füßen nach den Polizisten zu treten. Der 37-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Er wurde wegen eines Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und einer Körperverletzung angezeigt. Er wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT