Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

S-Bahn Marienplatz München

Mann (46) verfolgt Frauen und beginnt zu masturbieren

München – Ein 46-Jähriger verfolgte zwei Frauen bis zum S-Bahnsteig Marienplatz, machte Andeutungen und begann dann, zu masturbieren.

Ein 46-Jähriger, der sich am Dienstagabend , den 26. Juni am S-Bahnhaltepunkt Marienplatz vor zwei Frauen entblößte und vor ihnen obszöne Andeutungen machte, konnte von Streifen der Landes- und Bundespolizei in Gewahrsam genommen werden. 

Ein 46-jähriger Deutscher verfolgte eine 21-Jährige aus der Elfenbeinküste und eine 28-jährige Türkin gegen 20.20 Uhr von einer Parfümerie bis zum S-Bahnsteig am Marienplatz. Dort entblößte der Mann aus Neuhausen sein Geschlechtsteil vor den beiden Frauen und manipulierte an diesem herum

Im weiteren Verlauf fasste er der Ivorerin, während der Handlung, an die Schulter. Alarmierte Beamte der Landes- und Bundespolizei konnten alle Beteiligte noch am Bahnsteig antreffen und den Mann in Gewahrsam nehmen. 

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte der 46-Jährige das Revier am Ostbahnhof wieder verlassen. Gegen ihn wird nun von der Bundespolizei wegen exhibitionistischen Handlungen und sexuelle Belästigung ermittelt.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare