Nach Fund in Infanteriestraße

Zweite Fliegerbombe in München-Freimann entdeckt

+
Diese Fliegerbombe wurde am Dienstag in München gefunden. 
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

München - Am frühen Dienstagnachmittag wurde auf einer Baustelle in der Infanteriestraße eine Fliegerbombe gefunden. Am Abend entdeckten Arbeiter eine zweite Bombe in Freimann.

Update, 18.55 Uhr: Zweite Fliegerbombe gefunden

Die Feuerwehr München twitterte vor wenigen Minuten, dass noch eine zweite Fliegerbombe in Freimann gefunden wurde. Auch bei dieser handele es sich um ein 250kg-Exemplar aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Entschärfung der Bombe in Freimann sei für Mittwochfrüh angesetzt.

Im Bereich der Infanteriestraße laufen im Moment die Evakuierungsarbeiten. Die dort gefundene Fliegerbombe soll ab 20 Uhr entschärft werden.

Update, 15.15 Uhr: Sperrbereich bekannt gegeben

Die Feuerwehr München gab um 15 Uhr den Sperrbereich bekannt. Der in der Karte rot schraffierte Bereich ist von der Sperrung und der Evakuierung betroffen. Die Absperrmaßnahmen beginnen ab 16.30 Uhr. 

Erstmeldung:

Laut der Feuerwehr München handelt es sich bei dem Fund um eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe. Eine Entschärfung ist für die Abendstunden geplant. Der genaue Sperrbereich wird derzeit noch festgelegt.

Die Behörden gehen davon aus, dass gegen 18 Uhr der betroffene Bereich evakuiert wird und ab 20 Uhr Spezialisten mit der Entschärfung der Fliegerbombe beginnen. 

Der rote Pin markiert die Infanteriestraße.

Derzeit wird weiterhin der genaue Sperrbereich (etwa 300 Meter Radius) festgelegt. Aktuell wird auch geklärt, inwieweit der öffentliche Nahverkehr betroffen sein wird. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT