Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Amokfahrt und Morddrohung in München

Betrunkener (26) fliegt aus "089-Bar" und dreht völlig durch!

München - In der Nacht auf Donnerstag wurde ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Dachau am Donnerstag gegen 0 Uhr aus einer Diskothek in der Münchner Innenstadt verwiesen.

Wie unser Partnerportal tz.de berichtet, handelt es sich bei der Lokalität um die bekannte 089 Bar. Nachdem er die Diskothek schließlich verlassen hatte, fuhr er mit seinem Mercedes los und touchierte dabei beinahe einen Türsteher. Auf seiner Fahrt missachtete er mehrere rote Ampeln, wendete auf der Fahrbahn, fuhr entgegengesetzt der Fahrtrichtung mit hoher Geschwindigkeit auf das Sicherheitspersonal der Diskothek zu und brachte seinen Wagen kurz davor abrupt zum Stillstand. Ihm gelang es erneut zu wenden und davon zu fahren. 

Die Angestellten des Clubs konnten beobachten, wie er mehrere rote Ampeln missachtete und auch sonst keinerlei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nahm. Es kam zu mehreren Beinahe-Unfällen. Als der 26-Jährige nochmals zur Diskothek zurückkehrte, gelang es den beiden Türstehern den Fahrer zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten

Bei dem alkoholisierten Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er wurde wegen Straßenverkehrsgefährdung, Beleidigung und Bedrohung angezeigt. Am selben Tag, also am Donnerstag, rief er gegen 13.20 Uhr beim Betriebsleiter der Diskothek an und bedrohte diesen und dessen Mitarbeiter mit dem Tod. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet. Der 26-Jährige erhält eine weitere Strafanzeige wegen Bedrohung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Polizei München/mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare