Marcel Huber wird "Lebensminister"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dr. Marcel Huber (CSU) bleibt Bayerischer Umweltminister.
  • schließen

München/Ampfing - Dr. Marcel Huber (CSU) bleibt Bayerischer Umweltminister - und erhält zusätzlich das Aufgabenfeld Verbraucherschutz.

Update 17.30 Uhr: Gesundheitsminister ist Dr. Marcel Huber zwar nicht mehr, dafür ist er im neuen Kabinett künftig für den Verbraucherschutz zuständig. Bislang war der Verbraucherschutz Aufgabe des Justizministeriums. Als Umwelt- und Verbraucherschutzminister sieht Huber sich selbst in der Rolle des Bayerischen Lebensministers: "Ich freue mich, wenn ich meine Arbeit als Lebensminister Bayerns fortsetzen kann. Jetzt gilt es, die Aufgaben der Zukunft anzupacken. Wir müssen unsere liebenswerte bayerische Heimat erhalten. Die erstklassige Umweltqualität unserer Lebensgrundlagen wie Luft, Wasser, Boden und Landschaftsbild muss gesichert werden. Außerdem wollen wir die Menschen in Bayern zügig und effektiv vor Hochwasser schützen. Als neuer Verbraucherschutzminister möchte ich zudem den Verbrauchern eine starke Stimme geben. Meine Heimatregion Südostbayern kann sich sicher sein: Ich werde mich weiterhin mit aller Kraft für unsere Belange vor Ort einsetzen."

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dr. Marcel Huber (CSU) bleibt Bayerischer Umweltminister - Gesundheitsminister ist er allerdings nicht mehr. Wie die dpa schon vor der Präsentation des neuen Kabinetts am Mittwochnachmittag berichtete, wird das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit aufgeteilt. Die Umweltpolitik liegt der dpa zufolge weiter in der Zuständigkeit Hubers, das Gesundheitsministerium übernimmt seine bisherige Staatssekretärin Melanie Huml, eine Medizinerin.

Lesen Sie auch:

Dr. Marcel Huber ist seit 2003 Mitglied des Bayerischen Landtags. Huber war Staatssekretär im Umwelt- und später im Kultusministerium, ehe er im März 2011 die Leitung der Bayerischen Staatskanzlei übernahm. Seit dem 3. November 2011 war der promovierte Tiermediziner Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Gesundheit. Als Direktkandidat im Stimmkreis Mühldorf erzielt der 55-Jährige regelmäßig herausragende Ergebnisse. Bei den Landtagswahlen 2008 und 2013 war er als erfolgreichster Direktkandidat Bayerns "Erststimmenkönig".

Zu den ersten Gratulanten zählte der Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer. Der Heimatabgeordnete hoch erfreut: "Marcel hat in seinem Ministerium schon bisher Großartiges geleistet. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit für die Menschen in unserer Region."

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser