Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 9. Dezember zwischen Mühldorf und Salzburg

"Wetten, dass ..." bei der Südostbayernbahn

Am 9. Dezember ändert sich der Fahrplan der Südostbayernbahn (SOB) auf der Strecke Mühldorf-Salzburg. Zur Einführung gibt es "Wetten, dass ...".
+

Mühldorf/Salzburg – Am 9. Dezember ändert sich der Fahrplan der Südostbayernbahn (SOB) auf dieser Strecke. Statt vorher alle zwei Stunden, fahren die Züge dann im Stundentakt. Zur Einführung hat sich die SOB etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Im Stundentakt von Mühldorf nach Salzburg und umgekehrt: Das ist mit dem 9. Dezember möglich. Nicht genug fahren die Züge abends länger. Insgesamt heißt das: Von 5 bis ca. 23 Uhr geht auf dieser Strecke stündlich ein Zug – in beiden Richtungen. Der Ausbau der vorher stark belasteten Abschnitte Mühldorf-Tüßling und Freilassing-Salzburg macht´s möglich.

Die Fahrplanänderung zusammengefasst:

  • Erste Regionalbahn Mühldorf-Salzburg: Abfahrt in Mühldorf um 5:08 Uhr, Ankunft in Freilassing um 6:11 Uhr, danach Anschluss nach Salzburg 
  • Letzte Regionalbahn Mühldorf-Salzburg: Abfahrt in Mühldorf um 22:50 Uhr, Ankunft in Freilassing um 23:44 Uhr, danach Anschluss nach Salzburg 
  • Erste Regionalbahn (Salzburg-)Freilassing-Mühldorf: Abfahrt in Freilassing um 5:19 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 6:16 Uhr
  • Letzte Regionalbahn Salzburg-Mühldorf: Abfahrt in Salzburg um 23:08 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 00:22 Uhr

„Wetten, dass …“ bei der SOB

Zur Einführung am 9. Dezember hat sich die SOB etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie wettet gegen vier Kommunen mit auf der Strecke. „Wir wetten, dass die Stadt bzw. die Gemeinde es nicht schafft, am 9. Dezember jeweils mit 100 Personen ein Stück von Mozart aufzuführen.“ Der Wetteinsatz der SOB: „Wenn wir die Wette verlieren, also mehr als 100 Personen jeweils zu den Bahnhöfen kommen, schenken wir allen Bürgern einen Freifahrtstag auf der Strecke Mühldorf-Salzburg.

Wann der Freifahrtstag stattfindet, "wird noch bekannt gegeben", heißt es. Schließlich weiß die SOB nicht, ob es die Städte und Gemeinden schaffen. Mit den "Stadtwetten" habe man gute Erfahrungen gemacht, so Sandra Meisl von der Südostbayernbahn auf Nachfrage von innsalzach24.de: gut in Form von gut für die Fahrgäste aber auch gut für die SOB. Dass es bei den vier neuen Wetten um Wolfgang Amadeus Mozart geht liegt auf der Hand. Das Endziel auf dieser Strecke ist Salzburg, Mozarts Geburtsstadt.

Diese Städte und Gemeinden sind dabei:

  • 11:00 Uhr: Bahnhof Garching 
  • 13:30 Uhr: Bahnhof Kirchanschöring 
  • 15:30 Uhr: Bahnhof Laufen 
  • 17:00 Uhr: Kirchenvorplatz Tittmoning (Barbaramarkt)

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der "Stadtwette" der SOB erhalten einen Glühwein- bzw. Kinderpunsch-Gutschein für den Salzburger Christkindlmarkt.

Kommentare