Entscheidung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft

Fährt diese Lok auch künftig in Mühldorf?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit ihren TRAXX-Dieselloks möchte die Südostbayernbahn auch ab 2016 das Schienennetz um Mühldorf befahren. Die Entscheidung darüber, welches Unternehmen für den Betrieb auf den Schienen in der Region zuständig ist, trifft am Montag die Bayerische Eisenbahngesellschaft.

Mühldorf/München - Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat am Montag entschieden, wer künftig auf dem Schienennetz um Mühldorf fahren darf. Ist es weiterhin die SOB?

Update Dienstag, 8.35 Uhr:

Noch immer ist nichts über die Entscheidung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) nach außen gedrungen. Im Laufe des Vormittags möchte die BEG aber in einer Pressemitteilung bekanntgeben, wer ab 2016 auf dem Schienennetz rund um Mühldorf fahren wird.

Der Vorbericht vom Montag:

Gespanntes Warten bei der Südostbayernbahn (SOB). Irgendwann im Laufe des Montags soll der Aufsichtsrat der Bayerischen Eisenbahngesellschaft verkünden, wer künftig auf dem Schienennetz um Mühldorf unterwegs ist. Seit Jahren ist die SOB für den Bahnverkehr in der Region zuständig, für die Zeit ab 2016 läuft aber eine neue Ausschreibung. Im Vorfeld war nur sehr weniger über das Prozedere bekannt geworden. Klar war lediglich, dass der Preis die oberste Maxime sein würde. Dass die Südostbayernbahn etwa relative viele Auszubildende beschäftigt, spielte dagegen wohl eher eine untergeordnete Rolle.

Wie viele Mitbieter die SOB hatte, war im Vorfeld nicht bekannt geworden. Weil in Oberbayern derzeit aber schon mehrere private Anbieter auf den Regionalnetzen der Bahn fahren, ist es mehr als wahrscheinlich, dass die Südostbayernbahn bei der Vergabe des Betriebs auf den rund 440 Kilometern um Mühldorf rege Konkurrenz hatte.

Aktuell ist noch nichts über die Entscheidung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bekannt - möglicherweise ist es aber noch im Laufe des Montagabends soweit.

bla/redis24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser