Beiwagengespann kommt von Rundkurs ab

Tragischer Unfall auf der Mühldorfer Sandbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild der Sandbahn-WM von 2014.

Mühldorf - Ein folgenschwerer Unfall überschattete am Samstag das Motorradrenntraining in der Sandbahnarena. Ein Beiwagengespann kam vom Rundkurs ab und touchierte eine Stahlkonstruktion. Der 54-jährige Sozius starb. 

Um 13.16 Uhr teilte die ILS den Trainingsunfall bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mit. Notarzt und Rettungsdienste der BRK-Wachen Mühldorf und Waldkraiburg eilten zur Versorgung der Verletzten zum Unfallort. Der schwerverletzte Beiwagensozius wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der 49-jährige Fahrer des Beiwagengespannes und sein 54-jähriger Sozius, beide aus dem Landkreis Freising, absolvierten einen Trainingslauf auf dem Rundkurs. Aus noch ungeklärter Ursache kam die Maschine von der Rennstrecke ab und der Beiwagen sowie der Insasse des Beiwagens touchierte eine Stahlkonstruktion am Rand der Rennstrecke. Dabei erlitt der 54-jährige die tödlichen Verletzungen.

Der Kriminaldauerdienst der KPI Traunstein, Außenstelle Mühldorf, übernahm zusammen mit den Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf die Ermittlungen zu Unfallursache und Unfallhergang. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle beordert.

Aus dem Archiv:

Die Sandbahn-WM 2014

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd 

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser