Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Südostbayernbahn weitet Angebot ab Mühldorf aus

Ab Dezember geht es im Stundentakt nach Salzburg

+
  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

Mühldorf/Salzburg - Die Südostbayernbahn (SOB) wird ihr Angebot in der Region deutlich ausweiten. Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird auf der Strecke Mühldorf - Salzburg der Stundentakt eingeführt.

"Auf dieser Strecke werden Regionalzüge täglich von früh bis spät nicht mehr wie bisher im Zweistunden-, sondern im Stundentakt fahren“, erläuterte Matthias Krause von der SOB vor dem Mühldorfer Stadtrat und dem Kreistag des Landkreises. Das berichtet der Mühldorfer Anzeiger am Donnerstag.

Um das Vorhaben umsetzen zu können, mussten die bis dato sehr stark ausgelasteten Streckenabschnitte Mühldorf-Tüßling und Freilassing-Salzburg ausgebaut werden. Nach der Fertigstellung fahren die Züge nun ab Dezember zwischen 5 und 23 Uhr im Stundentakt - in beide Richtungen.

"So ist Salzburg bestens aus dem südostbayerischen Raum erreichbar. Der letzte Abendzug mit Abfahrt in Salzburg nach 23 Uhr und damit zwei Stunden später als heute macht es möglich, das reichhaltige Kulturprogramm der Stadt unkompliziert wahrzunehmen", so Krause. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung.

Kommentare