Auf A94 bei Mühldorf

Bei Spurwechsel: Sattelschlepper kracht gegen VW - Fahrer flüchtet

  • schließen

Mühldorf - Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sattelschleppers hat auf der A94 einen Unfall verursacht. Anstatt sein Gespann zu stoppen ist er jedoch einfach geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise: 

UPDATE, 15.14 Uhr - Pressemeldung der Polizei:

Am Freitag, den 2. Februar, gegen 10.45 Uhr, fuhr ein bislang noch unbekannter Sattelzug auf der A94 von Mühldorf in Richtung Ampfing. Auf Höhe Mettenheim kam es zu einem leicht stockenden Verkehr. 

Der Sattelzug wechselte vom rechten auf den linken Fahrstreifen hinüber. Dabei achtete er nicht auf den VW-Transporter mit Anhänger, welcher auf der Überholspur fuhr. Hierbei wurde die komplette rechte Fahrzeugseite vom VW-Transporter beschädigt. 

Der entstandene Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der Sattelzug, welcher den Unfall verursachte, setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten

Es handelte sich um einen gelben Auflieger. Weiteres ist nicht bekannt. Zeugenhinweise zu dem flüchtigen Sattelzug werden unter der Telefonnummer 08631/3673-0 erbeten.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

UPDATE, 12.03 Uhr - Autobahn ist wieder frei

Nach dem Unfall auf der A94 ist die Überholspur zwischen Mühldorf Nord und Mühldorf West wieder frei befahrbar.  

Erstmeldung:

Nach ersten Informationen der Autobahnpolizei Mühldorf ist aktuell die Überholspur der A94 zwischen Mühldorf Nord und Mühldorf West nach einem Unfall gesperrt.  Wie die Polizei im Gespräch mit innsalzach24.de bestätigte dauern die Aufräumarbeiten momentan noch an. 

Weitere Informationen folgen. 

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser