Kurioser Vorfall auf der Autobahn

Mitten auf der A8 nahe Irschenberg: Volvo gerät in Brand!

Weyarn/Irschenberg - Ein Volvo ist am Sonntagnachmittag mitten auf der A8 in Brand geraten. Die Insassen konnten sich gerade noch in Sicherheit bringen.

Am 8. April etwa 15.20 Uhr geriet ein Volvo Baujahr 1999 auf der Autobahn A8 in Brand und brannte vollständig aus. Der Besitzer des Volvo - ein 44-jähriger Würzburger - war unterwegs auf der A8 in Richtung Salzburg.

Nach eigenen Angaben war er an der Rastanlage Holzkirchen noch tanken. Auf der Weiterfahrt zwischen Weyarn und Irschenberg bemerkte er, dass der Wagen kein Gas mehr zog und auch die Bremsen nicht mehr funktionierten.

Er konnte mittels Handbremse auf dem Pannenstreifen anhalten und seine Beifahrerin - eine 46-jährige Würzburgerin - und er konnten gerade noch das Auto verlassen, bevor es komplett in Brand geriet.

Die Freiwillige Feuerwehr Weyarn löschte den Brand. Es entstand Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Der rechte Fahrstreifen war etwa eine Stunde gesperrt. Es wurde niemand verletzt.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser