Mieterbund: Wohnraum für Studenten wird knapp

Würzburg - Studenten werden in diesem Jahr nicht nur um Studienplätze hart kämpfen müssen. Nach Einschätzungen des Mieterbundes wird auch der Wohnraum in Bayern knapp.

Durch den doppelten Abiturjahrgang und das Aussetzen der Wehrpflicht drängten rund doppelt soviele Studienanfänger an die Hochschulen wie noch im Vorjahr. Zugleich könnten die Studentenwohnheime nur etwa 14 Prozent des Wohnraumbedarfs für Studierende abdecken, teilte der Verband am Freitag in Würzburg mit. Der Mieterbund stellte das Projekt “Wohnen für Hilfe“ vor, bei dem in München und Erlangen Studenten günstig oder gar mietfrei bei älteren Menschen wohnen. Als Gegenleistung helfen sie den Senioren im Alltag, gehen etwa für sie Einkaufen.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser