Großeinsatz bei Mettenheim

Lagerhalle einer Baufirma in Flammen: Kripo ermittelt

+
  • schließen

Mettenheim - Mitten in der Nacht sind mehrere Feuerwehren zu einem Brand in Mettenheim alarmiert worden. Eine Lagerhalle ist ein Raub der Flammen geworden.

Update, 12.55 Uhr - Pressemeldung der Polizei

In den frühen Morgenstunden des 18. Dezembers brannte im Gemeindebereich von Mettenheim eine ältere Halle ab. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von bis zu 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Mühldorf am Inn geführt.

Gegen 2.15 Uhr ging am frühen Dienstagmorgen die Meldung über einen Brand eines Gebäudes an der Rosenstraße in Mettenheim ein. Helfer der Feuerwehr und einige Streifenfahrzeuge der Polizei eilten an den Einsatzort. 

Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife stand das Brandobjekt, eine ältere Halle, die als Lagerhalle und Garage genutzt wurde, bereits lichterloh in Flammen. Das Gebäude, wie auch ein Baufahrzeug, das darin eingestellt war, wurden ein Raub der Flammen. 

Der entstandene Sachschaden dürfte ersten Schätzungen zufolge bis zu 100.000 Euro betragen. Der Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen, die inzwischen von den Brandfahndern der Kriminalpolizei Mühldorf am Inn fortgeführt werden.

Angaben zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden, hierzu laufen die kriminalpolizeilichen Untersuchungen.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd

Erstmeldung

Zu einem Brand mit hohem Schachschaden ist es in der Nacht zum 18. Dezember in einer Lagerhalle bei einer Baufirma in Mettenheim gekommen. Gegen 2.15 Uhr haben rund um Mettenheim die Sirenen aufgeheult, da zahlreiche Feuerwehren nach Mettenheim alarmiert worden sind.

Dort hat die Lagerhalle einer Baufirma lichterloh in Flammen gestanden. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist niemand verletzt worden, obwohl der eine oder andere Feuerwehrmann auf der eisglatten Fläche rund um die Einsatzstelle schon mal ausgerutscht ist.

Hoher Sachschaden beim Brand einer Lagerhalle bei einer Baufirma in Mettenheim

Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei mehr als 100.000 Euro, denn auch ein Radlader ist von den Flammen stark beschädigt worden. Das Dach der Halle ist zudem teilweise eingestürzt.

Der Kriminaldauerdienst ermittelt zur Brandursache. Weitere Informationen sollen im Laufe des Tages in einer Pressemeldung der Polizei bekannt gegebene werden.

ksl; fib/TE

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT