Monatelanges Martyrium bei Pfaffenhofen

Katzen zu Paketen geschnürt: Polizei stellt Tierquäler bei Kontrolle

+
  • schließen

Pfaffenhofen an der Ilm - Durch Zufall entdeckte die Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle zwei Katzen auf der Rückbank eines Autos - geschnürt wie Pakete. 

Bei diesem Anblick stockt jeden Tierfreund der Atem: Zwei Katzen (Tina und Minka) geschnürt wie ein Paket und zur absoluten Bewegungsunfähigkeit verdammt. Nur durch Zufall wurden die beiden Katzen von Polizisten auf einer Rückbank zwischen Dreck, Kot, Urin und verschimmelten Futterdosen bei einer Fahrzeugkontrolle entdeckt, so die Münchner Abendzeitung.

Lesen Sie auch:

Tierquäler zerstückelt Katze bei Siegsdorf

Der 72-jährige Fahrer soll bei der Kontrolle versucht haben, sich herauszureden. Er hätte die beiden Katzen nur deshalb so verschnürt, damit sie nicht in den Fußraum springen könnten. Er sei so oft unterwegs und wolle die Katzen deshalb nicht alleine lassen, schilderte er laut AZ der Polizei die Situation. Auch beim allabendlichen Gassigehen halte er die Katzen angebunden. Dass es ihnen so ja schließlich gefalle, habe er ihnen angesehen. 

Die Polizisten sahen dies zum Glück anders und brachten die beschlagnahmten Tiere zum Pfaffenhofener Tierschutzverein. Lydia Schübel vom Tierschutzverein zur Bild: „Offenbar waren die Bänder schon seit Monaten oder sogar Jahren jeweils um Hals, Brust und Hinterleib gewickelt.“ Tina musste nach ihrer Befreiung rund um den Hals genäht werden. Ihr Zustand war sehr schlecht. Seit kurzem lebt siein einer Pflegestelle, wo sie rund um die Uhr betreut wird. Dafür bittet das Tierschutzheim Pfaffenhoffen um Unterstützung. Bei Minka stellten die Tierärzte eine unheilbare Nervenkrankheit fest: Feline Dysautonomie. Sie musste eingeschläfert werden.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser