Unfall auf der A3

Mann will auf Autobahn Hilfe holen - tot

Altdorf/Nürnberg - Auf der Suche nach Hilfe ist ein Passagier eines liegengebliebenen Autos auf der Autobahn 3 von einem anderen Wagen erfasst und tödlich verletzt worden.

Ein 52-Jähriger ist in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 3 in der Nähe von Altdorf (Landkreis Nürnberger Land) tödlich verletzt worden. Der Mann war mit drei weiteren Ungarn in Richtung Regensburg unterwegs, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg mitteilte. Auf Höhe des Parkplatzes Ludergraben sei das Auto mit Benzinmangel liegengeblieben.

Auf der Suche nach Hilfe oder einer Notrufsäule habe der Mann daraufhin zu Fuß beide Fahrbahnen überquert. Auf der gegenüberliegenden Fahrbahn in Richtung Würzburg wurde er von einem heranfahrenden Auto mit hoher Geschwindigkeit erfasst. Er starb sofort. Auch nachfolgende Wagen überrollten das Opfer. Der 37 Jahre alte Autofahrer wurde verletzt und stand unter Schock. Die Autobahn blieb siebeneinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt. Wer in der Zeit zwischen den Autobahnkreuzen Altdorf und Nürnberg unterwegs war, musste die Nacht über in seinem Fahrzeug ausharren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser