Mann will einparken und landet an der Hauswand

Oberstdorf/Kempten - Ungewöhnliches Parkmanöver im Oberallgäu: Ein Mann hat beim Einparken Bremse und Gaspedal verwechselt - und ist mit seinem Auto auf einer Terrasse gelandet.

Das Vorhaben, vor einem Haus zu parken, hat ein Mann im Allgäu offenbar zu wörtlich genommen. Wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte, verwechselte der 68-Jährige am Vortag das Bremspedal mit dem Gas und durchbrach den Gartenzaun des Hauses in Oberstdorf (Kreis Oberallgäu).

Daraufhin raste er durch den fünf Meter langen Garten und prallte auf der Terrasse gegen die Hauswand. Dahinter saß zu diesem Zeitpunkt der Mieter. Verletzt wurde bei dem ungewöhnlichen Parkmanöver niemand. Es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser