Acht Verletzte

Mann versprüht im Bamberger Drogeriemarkt Reizgas

Wenn es ein Scherz gewesen sein sollte, dann war es ein schlechter und gefährlicher: Mehrere Menschen mussten wegen Reizgas ins Krankenhaus. 

Bamberg - Ein Mann hat in einem Bamberger Drogeriemarkt Reizgas versprüht. Mehrere Kunden bekamen Reizhusten und klagten über Kopfschmerzen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Vier von ihnen wurden am Freitagabend ins Krankenhaus gebracht. Vier weitere wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. 

Ein zunächst unbekannter Mann hatte mit zwei Sprays zur Abwehr von Tieren zwischen Kasse und Ausgang auf den Boden gesprüht. Er war in Begleitung eines weiteren Mannes. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser