Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragische Verkettung

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt

Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt.

Pegnitz - Bei einem Unfall auf der Autobahn 9 in Oberfranken ist ein 33 Jahre alter Mann von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden am Dienstag nahe Pegnitz (Landkreis Bayreuth) schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Zunächst war auf schneebedeckter Fahrbahn der 33-Jährige mit seinem Wagen auf einen Lastwagen gefahren. Er stieg aus, als zwei weitere Autos in die Unfallstelle krachten. Daraufhin stürzte der Mann von der Talbrücke und starb. 

Lesen Sie auch: A9/Garching: Wohnwagen prallt bei Garching ungebremst in Lkw - Riesenstau

Die beiden verletzten Männer saßen in den Wagen, die in die Unfallstelle gefahren waren. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Wie der 33-Jährige von der Brücke stürzen konnte, war zunächst unklar. Die Polizei geht davon aus, dass das hintere dieser beiden Autos den vorderen Wagen gegen den Mann schob. Dadurch sei der 33-Jährige in die Tiefe gestürzt, sagte ein Sprecher am Mittwoch.

Die Polizei sucht weiterhin dringend Zeugen, um den Unfallhergang rekonstruieren zu können. 

Lesen Sie auch

Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.

Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße

Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion