54-Jähriger muss in die Psychiatrie

Feuerteufel schlägt vier Mal zu

Kempten - Ein Nachbar beobachtete ihn, wie er den Teppich im Hausflur anzündete: Der 54-jährige Brandstifter, der vier Mal Feuer in einem Hochhaus legte, muss nun in die Psychiatrie.

Viermal legte er Feuer: Das Amtsgericht hat nun einen 54-Jährigen in die Psychiatrie eingewiesen, nachdem dieser mehrfach Brände in einem Kemptener Hochhaus gelegt hatte. Wie das Polizeipräsidium am Freitag mitteilte, hatte der 54-jährige Alkoholiker zwei Taten gestanden.

Ein Nachbar habe ihn beobachtet, wie er ein brennendes Feuerzeug an den Teppich im Hausflur gehalten habe. In dem Hochhaus mit mehr als 100 Bewohnern waren seit Februar vier Brände ausgebrochen, zweimal hatte die Feuerwehr mit großem Aufgebot anrücken müssen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser