Mann lebensgefährlich verletzt

Er soll Kopfhörer getragen haben: Radler von Regionalzug erfasst

+
Feuerwehrleute an der Unglücksstelle im Unterallgäu.

Ein 41-jähriger Radfahrer ist am Dienstag im Unterallgäu von einem Regionalzug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Hausen - Der Mann wollte nach Angaben der Polizei am Nachmittag einen unbeschrankten Bahnübergang bei Hausen (Landkreis Unterallgäu) überqueren, wobei er offensichtlich den herannahenden Regionalzug übersah. Augenzeugen berichteten, der Mann habe Kopfhörer getragen und auch das Warnsignal des Lokführers nicht gehört. Der Zug, der auf dem Weg von Mindelheim nach Pfaffenhausen war, erfasste den Radfahrer. Dieser wurde seitlich weggeschleudert und blieb neben den Gleisen liegen, sein Fahrrad wurde unter dem Zug mitgeschleift. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Bahnverkehr auf der Strecke war für knapp drei Stunden gesperrt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser