Leonhardiritte bei klirrender Kälte

+

Landkreis - Die Leonhardiritte am Wochenende fanden bei Kälte und teilweise auch bei Schneetreiben statt - aber davon ließ sich niemand die Stimmung verderben! *Neue Fotos*

Auch in Truchtlaching fand am heutigen Sonntag, wie in vielen anderen Gemeinden des Landkreises, der alljährliche Leonhardiritt statt. Trotz eisiger Temperaturen und Schneefalls ließen es sich viele auswärtige Zuschauer und Bewohner der Gemeinde Seeon-Seebruck, nicht nehmen dieser traditionellen Prozession mit Roß und Reiter beizuwohnen. Zu Beginn spielte die Blaskapelle Seeon am Dorfplatz. Später führten sie den Festzug an, der einmal durch den gesamten Ort zog. Jung und alt bewunderten und bestaunten die zum Teil festlich geschmückten Tiere, die den Segen durch Pfarrer Huber zum Ende der Prozession am Feld vor dem Sportplatz erhielten. Aufwärmen und Stärken konnte man sich am Rande mit Kaffee, Tee, Kuchen und Gebäck.

Leonhardiritt in Truchtlaching

Der Verkehr wurde durch die örtliche Freiwillige Feuerwehr zeitweise gesperrt, da die Prozession zum Teil auf der Dorfstraße stattfand.

Bis 1436 reicht die Tradition des Leonhardiritts in Langenpfunzen zurück. Heuer war es jedoch ungewöhnlich kalt: Die erste unrkundliche Erwähnung, so Vorstand Günter "eidlich, ist auf das Jahr 1436 datiert. Das geht wohl auf die Wallfahrtskirche zurück, die dem heiligen Leonhard geweiht ist. Der Brauch des Leonhardiritts war zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten, wurde aber in den 1950er Jahren neu belebt. Seither gehört er unter der Bevölkerung und bei den Pferdefreunden zu den festen Ereignissen im Jahr.

Leonhardiritt 2012 in Leonhardsp​funzen 

Diesmal allerdings hieß es warm anziehen. Klirrende Kälte machte den Teilnehmern aber nichts aus. Sie waren, ebenso wie die zahlreichen Besucher, nicht zu bremsen. Der Gottesdienst, den Kaplan Andreas Hartmann hielt und der von der Blaskapelle "Am Wasen" begleitet wurde, konnte wegen des winterlichen Wetters nicht auf dem Feld stattfinden, sondern auf einem befestigten Platz. Nach dem Gottesdienst segnete der Geistliche Roß und Reiter, Kutschen und Wagen. Fahnenabordnungen der Ortsvereine sowie die Gebirgsschützen standen während der Segnung der vorbeiziehenden Pferde Spalier.

Auch in Breitbrunn war es ein kalter und schneegezuckerter Leonhardiritt:

Leonhardiritt in Breitbrunn, Teil eins

Leonhardiritt in Breitbrunn, Teil zwei

Fotos vom Leonhardiritt in Niederaudorf am Samstag:

Leonhardiritt in Niederaudorf

jre/re/bf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser