Die „Lange Blaue Nacht“...

+

Prien - König Ludwig II. verschlief oft den Tag und arbeitete nachts. Mit einem kulturellen Programm würdigt Prien am Donnerstag, den 4. August, den nächtlich wandelnden Märchenkönig.

Die „Lange Blaue Nacht“ wird im Rahmen der Bayerischen Landesausstellung „Götterdämmerung“ veranstaltet. Wer das Leben und Wirken des Königs in der Ausstellung auf Schloss Herrenchiemsee erkundet hat, kann daran anschließend in Prien noch stimmungsvoll flanieren, shoppen und Kultur genießen.

Der Weg zwischen Ortsmitte und dem Hafen in Stock ist dem Konterfei des „Kini“ markiert. Die Gebäude im Zentrum werden, dem Thema getreu, blau illuminiert. Im Haus des Gastes stellt die ansässige Künstlerin Greta Fischer von ihr gestaltete König-Ludwig II.-Portraits aus. Ortsführerin Helga Schömmer bietet eine nächtliche Erkundungstour durch die Marktgemeinde Prien mit ihren Sehenswürdigkeiten an.

Viele Geschäfte im Ort haben am 4. August bis 22 Uhr geöffnet. Das Kulturprogramm der „Langen Blauen Nacht“findet von 18 bis 23 Uhr statt. Höhepunkt: Das Filmepos „Glanz und Ende eines Königs“ von Luchino Visconti aus dem Jahr 1972, das um 21.30 Uhr im Open-Air-Kino im Wendelsteinpark gezeigt wird.

Der Abend des 4. August steht im Zeichen des Königs und der Nacht – die Priener Tourismus GmbH lädt zu diesem Erlebnis für alle Sinne herzlich ein.

Pressemitteilung Priener Tourismus GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser