Landwirt stürzt in Motorsäge und stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grünenbach - Bei Waldarbeiten ist ein Landwirt am Montag in seine laufende Motorsäge gestürzt. Schwer verletzt versuchte er noch nach Hause zu laufen - doch die Verletzungen waren tödlich.

Die Unglücksursache war zunächst unklar. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, versuchte der 75-Jährige trotz seiner schweren Armverletzung noch, zu seinem Haus in Grünenbach (Landkreis Lindau) zurückzulaufen. Nach wenigen Metern brach er jedoch zusammen. Verwandte fanden ihn etwa eine Stunde später, nachdem er nicht wie vereinbart zum Mittagessen gekommen war. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser