Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von Haiming bis nach Finsing

Projekt Erdgasleitung "Monaco": Das Mammut-Rohr ist verlegt, aber ...

Das Mammut-Rohr der Erdgasleitung "Monaco" von Haiming bis Finsing ist verlegt. Noch kann es nicht in Betrieb gehen.
+
Bau der Erdgasfernleitung MONACO: Inn- und Innwerkkanal-Untertunnnelung / Die Tunnelbohrmaschine wurde im September 2017 aus der Zielgrube gehoben (Gemeinde Markt Kraiburg am Inn, Landkreis Mühldorf am Inn)

Landkreise – „Das Rohr ist verlegt“, könnte man sagen. Noch kann die Erdgasfernleitung „Monaco“ allerdings nicht in Betrieb gehen. Erst, wenn alle noch anstehenden Arbeiten ausgeführt sind, kann das Gas in der Hochdruckleitung strömen.

Von Haiming bis Finsing führt „das Rohr“, das als solches nun vollständig verlegt ist. 87 Kilometer ist die Erdgasfernleitung „Monaco“ lang. Mit Inbetriebnahme soll sie mit Hochdruck Erdgas aus Osteuropa via Pipelines in Österreich transportieren.

Erdgasfernleitung Monaco

Klimaverträglicher und sicherer Energieträger

Ziel der Erdgasleitung „Monaco“ ist Versorgungssicherheit. „Erdgas als klimaverträglicher und sicherer Energieträger bleibt auf absehbare Zeit von besonderer Bedeutung für uns, um die stark schwankenden erneuerbaren Energien auszugleichen“, sagte die damalige Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) beim Spatenstich im Mai 2017 in Kraiburg am Inn. „Monaco“ ist offenbar ein wichtiges Puzzleteil dazu.

Es geht um mehr

„Monaco“ wird Teil eines Gesamtkonzeptes nicht nur für den Großraum München oder Bayern. Die neue Erdgasleitung von Haiming/Burghausen nach Finsing im Landkreis Erding ergänzt ein Netz, das mindestens von europaweiter Tragweite ist: ein Mammutprojekt also, das nun kurz vor seiner Fertigstellung steht. 200 Millionen Euro soll „Monaco“ am Ende kosten.

Mammut-Projekt "Monaco": Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleitung

Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos © Raphael Weiß

Vier Bauabschnitte

"Zur baulichen Durchführung wurde die gesamte Leitungstrasse (der "Monaco") in vier Bauabschnitte aufgeteilt. Die bauliche Umsetzung der jeweiligen Bauabschnitte erfolgte im Wesentlichen zeitgleich. Für jeden der Bauabschnitte wurde eine eigenständige Bauleitung und Bauüberwachung durchgeführt. (...). Im November 2018 erfolgte im Bereich Mörnbachtal die Bahnpressung und die letzten Rohrstränge wurden hier verlegt."

Diese Arbeiten stehen noch an:

  • An vier Stellen muss „das Rohr“ zusammengefügt (miteinander verschweißt) werden. 
  • An insgesamt sechs Schiebestationen stehen noch elektrische Arbeiten an. 
  • "Das Rohr" muss noch mit dem sogenannten kathodischen Schutzstrom versehen werden. 
  • Der Arbeitsbereich der bayernets GmbH auf den Grundstücken, welche "Monaco" durchquert, muss revitalisiert werden.

Es gibt also noch einiges zu tun, bevor "Monaco" in Betrieb gehen kann. Dennoch betonen Sprecher der bayernets GmbH, dass bis zum Ende des Jahres alles fertig sein wird.

"Im Trassenbereich erfolgen gegenwärtig noch Arbeiten im Bereich des kathodischen Korrosionsschutzes (KKS) und der Elektroinstallation der Schiebergruppen sowie Rekultivierungsarbeiten. Bei den Rekultivierungsarbeiten wird die uneingeschränkte landwirtschaftliche Nutzung der für die Baumaßnahme in Anspruch genommenen Flächen sichergestellt. 

Bei Höresham in der Nähe von Burgkirchen an der Alz erfolgen bereits Rekultivierungsarbeiten der bayernets GmbH. Unter dem hellen Streifen neben dem Acker verläuft die Erdgasleitung Monaco.

Dies wird durch die separate Lagerung und dem in richtiger Reihenfolge zu erfolgenden Wiedereinbau der unterschiedlichen Bodenhorizonte gewährleistet. Vor dem Auftragen des Mutterbodens erfolgt eine Lockerung des Unterbodens, um Staunässe zu vermeiden. Die Wiederherstellung der Straßen und Wege erfolgt in enger Abstimmung mit den zuständigen Gemeinden und Straßenbaulastträgern."

Lesen Sie dazu auch:

Erdgasleitung "Monaco": Fragen und Antworten Teil 1.

Erdgasleitung "Monaco": Fragen und Antworten Teil 2.

rw

Kommentare