+++ Eilmeldung +++

Ex-DSDS-Jury-Mitglied

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer

Das Wetter zum Wochenende

Ein lahmer Hauch von Winter

  • schließen

Landkreis - Das Wochenende zeigt sich wettertechnisch meist grau und langweilig.

 >>> Das Wettert in Ihrer Region

Heute fallen an den Alpen bis fünf, in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen örtlich um zehn Zentimeter Schnee. In Lagen oberhalb von 600 Meter ist verbreitet mit Glätte durch geringfügigen Schneefall, ab dem späteren Nachmittag auch wieder durch überfrierende Nässe zu rechnen. Darunter tritt höchstens kurzzeitig und kleinräumig Glätte durch Schneematsch auf.

In der Nacht zum Sonntag kommt es verbreitet zu leichtem, in den Alpen auch mäßigem Frost. An den Alpen und im angrenzenden Vorland fallen 1 - 5, strichweise bis 10 cm Neuschnee. Auch sonst ist verbreitet ist mit Glätte durch geringfügigen Schneefall oder überfrierende Nässe zu rechnen.

Das Wetter am Samstag

Heute Mittag, am Nachmittag und abends ziehen bei meist starker Bewölkung von Nordwesten her Schnee- und Graupelschauer durch, die im Bergland den einen oder anderen Zentimeter Neuschnee hinterlassen. Im Flachland wird es, wenn überhaupt, nur kurzzeitig weiß. Längere Zeit mit leichter Intensität schneit es an den Alpen. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 Grad in den Mittelgebirgen und +5 Grad am Untermain. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag sind weiterhin einzelne Schneeschauer unterwegs. Häufiger schneit es an den Alpen und im angrenzenden Vorland. Auflockerungen sind die Ausnahme. Die Luft kühlt ab auf -1 Grad am Bodensee und -5 Grad in den Mittelgebirgen, in einigen Alpentälern bis -7 Grad.

Das Wetter am Sonntag

Am Sonntag dominieren die Wolken, im nördlichen Franken und an den Alpen gehen vielerorts Schneeschauer nieder. In den übrigen Gebieten kommt es nur hier und da dazu. Im Bergland herrscht leichter Dauerfrost und Glättegefahr, am Inn werden +4 Grad erreicht. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag klingen die Schneeschauer allmählich ab. Teils zeigt sich der Himmel dann gering, teils weiterhin stark bewölkt. Die Tiefstwerte liegen zwischen -3 Grad am Bodensee und -8 Grad in den Mittelgebirgen, an den Alpen um -10 Grad. Dabei muss auf Glätte durch noch etwas Schnee, vor allem aber durch gefrierende Nässe geachtet werden.

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser