Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Über 1,1 Promille im Blut

Betrunkener Autofahrer (41) erfasst in Wayern zwei Kinder - eines davon frontal

Am Freitag (2. Dezember) gegen 21.06 Uhr ereignete sich in der Westerhamer Straße in Weyarn ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. 

Die Meldung im Wortlaut:

Weyarn - Ein 41-jähriger Haushamer fuhr mit seinem Pkw der Marke Audi in Richtung Esterndorf. Währenddessen wollten zwei 8-jährige Mädchen die Westerhamer Straße auf Höhe der Hausnummer 12 überqueren und liefen dabei unvermittelt zwischen zwei geparkten Pkw auf die Fahrbahn. Der Haushamer leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Das 8-jährige Mädchen aus Reichersbeuern wurde von dem Pkw frontal erfasst und mit einer Unterschenkelfraktur in ein Krankenhaus eingeliefert. Das 8-jährige Mädchen aus Weyarn lief seitlich in das Auto und trug lediglich leichte Verletzungen in Form von Prellungen davon.

Im Zuge der Unfallaufnahme konnte bei dem 41-jährigen Haushamer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter, freiwilliger Atemalkoholvortest ergab einen Wert jenseits der 1,1-Promille-Grenze, weshalb die Weiterfahrt unterbunden, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Den Pkw-Fahrer aus Hausham erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Zur genaueren Klärung des Unfallherganges wurde durch die Staatsanwaltschaft München II zudem ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Kommentare