Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fünfte Jahreszeit startet früher

Wasserburger Frühlingsfest beginnt heuer bereits am Tag vor Christi Himmelfahrt

Neustart nach der pandemiebedingten Pause: Das Wasserburger Frühlingsfest beginnt heuer am Mittwoch, 25. Mai, am Tag vor Christi Himmelfahrt, dem Vatertag. Es dauert erstmals 13 Tage und endet am Pfingstmontag, 6. Juni. Auftakt ist mit dem Festzug und dem traditionellen Anzapfen durch Bürgermeister Michael Kölbl im Forstinger Festzelt. Natürlich darf auch heuer die Wiesn-Alm nicht fehlen – sie steht zumindest schon im Rohbau und oben drüber grüßt bereits der weiß-blaue Frühlingsfesthimmel.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Einer der Höhepunkte des 13-tägigen Programms ist das Konzert der Kultband „LaBrassBanda“. Nachdem der Auftritt zweimal ausfallen musste, steht jetzt der „Danzn Tour“-Termin: Am Mittwoch, 1. Juni, 20 Uhr, kommt „LaBrassBanda“ auf das Frühlingsfest. Die bereits erworbenen Karten behalten nach wie vor die Gültigkeit. Karten gibt es direkt bei der Brauerei Gut Forsting oder telefonisch unter 08094/1011 sowie auf der Homepage der Band. Eintritt: 33 Euro.

Ein weiterer Höhepunkt wird heuer die Bayerische Meisterschaft im Fingerhakeln sein, die erstmals in Wasserburg ausgetragen wird. Dabei kann man den beindruckenden, alpenländischen Kraftsport live im Festzelt erleben. Die Bayerische Meisterschaft geht am Sonntag, 29. Mai, über die Bühne.

Natürlich ist wieder jeden Tag für viel Abwechslung auf dem Festplatz am Badria, im Festzelt und in der Wiesn-Alm mit Party-Stadl und Weißbier-Karussell geboten. Jeden Abend sorgen verschiedene Bands, Musikapellen und Solisten für beste Stimmung.

Der traditionelle Tag der Betriebe ist am Freitag, 3. Juni. Nicht nur an diesem Tag empfiehlt es sich, Tische im Festzelt und in der Wiesn-Alm zu reservieren. Nähere Infos dazu gibt es auf der Internetseite des Veranstalters, dem Wirtschafts-Förderungs-Verband der Stadt Wasserburg (www.wasserburger-fruehlingsfest.de).

Mittwoch, 1. Juni, stehen beim Kindertag die kleinen Gäste im Mittelpunkt. Diese erwarten ermäßigte Fahrpreise, und reduzierte Preise bei den Artikeln an den Ständen. Seniorennachmittag ist am 2. Juni. Für alle Senioren aus der Stadt Wasserburg kostet eine Halbe Bier oder ein alkoholfreies Getränk nur 2,80 Euro, ein knuspriges Hendl gibt´s für 5,80 Euro. Zünftig werd`s am Senioren-Nachmittag, der mittags beginnt und gegen 17 Uhr endet mit der „Stadtkapelle Wasserburg“.

Natürlich gibt es auch heuer wieder den beliebten Mittagstisch. Von 11 bis 14 Uhr hat das Festzelt geöffnet mit täglich wechselnden Schmankerln aus der Festzeltküche.

Auch der traditionelle Gottesdienst, darf natürlich beim Wasserburger Frühlingsfest nicht fehlen. Er findet am letzten Tag, dem Pfingstmontag, um 10 Uhr im Festzelt statt. An diesem Tag ist Wiesn-Ausklang mit der Stadtkapelle.

Auf geht‘s zum Wasserburger Frühlingsfest 2022!

Das ganze Programm und die Einzelheiten zur Tischreservierung in Festzelt und Wiesn-Alm gibt‘s unter: www.wasserburger-fruehlingsfest.de.

Pressemitteilung Wirtschafts-Förderungs-Verband Wasserburg am Inn e.V.

Rubriklistenbild: © Wirtschafts-Förderungs-Verband Wasserburg am Inn e.V.