Unfallfahrer (24) aus Rohrdorf vermutlich mit Alkohol am Steuer

Luftrettung bei Vogtareuth: Junges Mädchen (12) frontal von Auto erfasst und schwer verletzt

Bei einem schrecklichen Unfall bei Vogtareuth wurde am Montagabend ein 12-jähriges Mädchen frontal von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Am Steuer des Unfallfahrzeugs saß ein 24-jähriger Mann aus Rohrdorf, der vermutlich alkoholisiert unterwegs war.

Vogtareuth - Am Abend des 3. Mai wurde ein zwölfjähriges Mädchen bei Vogtareuth von einem Auto erfasst und erlitt dabei schwere Verletzungen. Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Rohrdorfer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Der Unfall ereignete sich gegen 19.30 Uhr, als ein 24-jähriger Rohrdorfer mit seinem Auto auf der Gemeindeverbindungsstraße von Kalkgrub in Richtung Untersee unterwegs war. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor der 24-Jährige im Bereich einer Kuppe die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte dagegen und schleuderte anschließend nach links in eine angrenzende Wiese.

12-Jährige frontal von Auto erfasst und schwer verletzt

Unglücklicherweise befand sich genau in diesem Moment im Grünstreifen der Wiese ein 12-jähriges Mädchen aus Vogtareuth. Das junge Mädchen wurde von dem Auto frontal erfasst, durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter durch die Luft geschleudert und blieb schwer verletzt am Boden liegen. Das Auto des Unfallverursachers schleuderte noch einige Meter weiter, bevor es in der Wiese stecken blieb.

Rettungshubschrauber landet bei Vogtareuth

Ein alarmierter Rettungshubschrauber flog die 12-jährige in das Klinikum Traunstein zur weiteren ärztlichen Behandlung. Nach ersten Erkenntnissen erlitt das Mädchen mehrere Frakturen, derzeit besteht keine Lebensgefahr.

Alkoholgeruch beim Unfallfahrer festgestellt

Beim Fahrer konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Zur Klärung der weiteren Unfallursache gab die Staatsanwaltschaft Rosenheim ein Gutachten in Auftrag, der Führerschein des Rohrdorfers wurde sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, am Auto dürfte ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstanden sein.

bcs mit Material der Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Marcus Brandt / dpa

Kommentare