Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Top-Angebote der Woche bei Prechtl

Erfrischende Abkühlung aus dem Teller: So bereiten Sie einen leckeren Wassermelonen-Salat zu

Istock:Erfrischender Sommer-Salat gegen die Hitze.
+
Erfrischender Sommer-Salat gegen die Hitze.

Die Hitzewelle überrollt Deutschland. Damit Sie in der Hitze nicht eingehen, ist es wichtig viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Da ist dieser leichte Sommer-Salat mit Wassermelone genau das Richtige. So bereiten Sie ihn zu.

Raubling - Bei Prechtl gibt es diese Woche köstliche Wassermelonen aus dem Inntal. Zusammen mit Gurke, roten Zwiebeln, Feta, Limette und Rucola kreieren Sie einen herrlich erfrischenden Sommer-Salat.

Rezept für Sommersalat mit Wassermelone aus dem Inntal

Zutaten

  • 1 reife Wassermelone
  • 1 Salatgurke
  • Feta-Käse
  • 2 rote Zwiebel
  • Knackiger Rucola
  • 1 Limette
  • 5 EL Öl
  • 2 EL Salz
  • Etwas Pfeffer

Zubereitung

Zuerst waschen Sie die Salatgurke gründlich unter kaltem Wasser ab. Schneiden Sie sie dann in ca. 1 cm große Würfel . Die Melone schneiden sie in Spalten, lösen dann das Fruchtfleisch von der Schale, entkernen es, bevor sie dieses etwas gröber würfeln.

Regional, fruchtig, erfrischend: Wassermelone aus dem Inntal. (Symbolbild)

Schneiden Sie den Feta in kleine Würfel. Die Zwiebeln werden erst geschält und dann ebenfalls gewürfelt. Putzen Sie den Rucola und tupfen Sie ihn nach dem Putzen trocken.

Geben Sie nun die vorbereiteten Zutaten vorsichtig in eine Schüssel. Jetzt träufeln Sie das Öl zusammen mit ein paar Spritzern Limettensaft darüber und vermengen alles behutsam miteinander. Zum Schluss schmecken Sie den Salat mit Salz und Pfeffer ab und lassen Ihn vor dem Servieren im Kühlschrank mindestens eine Stunde lang ziehen.

So einen erfrischenden Sommer-Salat haben Sie bestimmt schon lange nicht mehr gegessen.

Weitere top-Angebote der Woche bei Prechtl

Top-Gun: Die Wassermelone aus dem Inntal

Maverick wäre bestimmt auch ein Fan von der prallen, süßen Kürbisfrucht. Die wird von einem mutigen Obstbauern aus Nußdorf angebaut. Marinus Niederthanner baute sie vor zwei Jahren das erste Mal an. Damals setzte er an die 5.000 Pflanzen für ein gewagtes Experiment: Würden die Pflanzen, die in der Regel nur in wärmeren Gefilden gedeihen, den klimatischen Bedingungen hierzulande standhalten? Das Experiment glückte. Daher gibt es auch heuer wieder regionale Wassermelonen aus dem Inntal.

Italienische Spezialität: Wagyu Bresaola für nur 9,99 Euro je 100g.

Empfehlung der Woche: Italienisches Wagyu Bresaola

Die Wagyu Bresaola ist eine italienische Spezialität, die Sie in Deutschland nur in ausgewählten Metzgereien bekommen.

Dabei handelt es sich um eine köstliche Fleischspezialität, die auf keiner Antipasti-Platte fehlen darf. Die kulinarische Rarität erinnert ein wenig an Bündner Fleisch und wird am besten zu einem kräftigen Rotwein genossen..

Alle Top-Angebote der Woche bei Prechtl

Märkte und Öffnungszeiten

Prechtl Raubling:

  • Markt: Montag - Samstag: 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag: 8:00 - 20:00 Uhr

Prechtl Brannenburg:

  • Markt: Montag - Samstag: 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag: 7:30 - 20:00 Uhr

Prechtl Bad Aibling:

  • Markt: Montag - Samstag: 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag: 8:00 - 20:00 Uhr
    und Sonntag: 7:30 - 10:30 Uhr

Prechtl Bad Feilnbach:

  • Markt: Montag - Samstag: 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag: 6:30 - 20 Uhr
    und Sonntag, 7:30 - 17:30 Uhr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.