Spitzenreiterin mit 158 km/h bei erlaubten 100

Bundesautobahn A8: Geschwindigkeitsüberwachung an Unfallbrennpunkt

Rosenheim - Am 22. November führte die Verkehrspolizei Rosenheim eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Bundesautobahn A8 durch. Insgesamt wurden 107 Verstöße festgestellt.

Die Meldung im Wortlaut


Am 22. November fand auf der Bundesautobahn A 8 zwischen den Anschlussstellen Achenmühle und Rohrdorf in Fahrtrichtung München eine Geschwindigkeitsüberwachung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim statt. Der überwachte Bereich befindet sich unmittelbar an einem Unfallbrennpunkt.

Während der Messung wurden 107 Verstöße festgestellt. Spitzenreiterin war die Fahrzeugführerin eines in Deutschland zugelassenen Pkw welche die Messstelle bei erlaubten 100 km/h mit 158 km/h passierte. Sie erwartet ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot. Sechs weitere Fahrzeuglenker müssen ebenfalls mit einem Fahrverbot rechnen.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Ronald Wittek/dpa

Kommentare