Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In eigener Sache:

ovb media: Medienvielfalt aus Rosenheim unter einem Dach

Mit OVB MEDIA stellt sich die Mediengruppe intern neu auf. Informationsaustausch und der Blick über den Tellerrand sollen vereinfacht und forciert werden.
+
Mit OVB MEDIA stellt sich die Mediengruppe intern neu auf. Informationsaustausch und der Blick über den Tellerrand sollen vereinfacht und forciert werden.
  • VonKatharina Heinz
    schließen

Unter der neuen Marke OVB MEDIA rücken 14 OVB-Firmen enger zusammen. Darunter sind Tages- und Wochenzeitungsverlage, Medienagenturen, Onlineagenturen, Radiosender und Logistikunternehmen.

OVB - bei diesen drei Buchstaben denken die meisten zuerst an die Zeitung oder das Online-Portal der OVB-Heimatzeitungen. Das ist richtig! Denn die Heimatzeitungen des Oberbayerischen Volksblattes prägen seit 1854 die Medienlandschaft unserer Region. Dennoch stimmt dieser erste Gedanke nicht ganz. Denn wir sind viel mehr als “nur” Zeitung. 

Profis im Marktsegment

Zu unserer Mediengruppe gehören 14 verschiedenen Firmen, darunter Tages- und Wochenzeitungsverlage, Medienagenturen, Onlineagenturen, Radiosender und Logistikunternehmen. Sie waren einst unter dem Namen “OVB-Medienhaus” zusammengefasst. Bekannte Namen sind neben den Heimatzeitungen etwa OVB24, Radio Charivari und Radio Galaxy, Wochenzeitungen wie echo und blick., das Filmstudio beech und noch einige weitere.

In der Region etabliert

Sie alle sind Profis in ihrem Marktsegment und in der Region etabliert. Jedes Unternehmen ist eigenständig - trifft seine eigenen Entscheidungen, verfolgt individuelle Ziele und lebt seinen eigenen Spirit. Doch alle sind auch Teil der OVB-Familie - einem Netzwerk, in dem sich die Firmen gegenseitig unterstützen und Synergieeffekte nutzen.

Vielfalt stärker im Fokus

Diese Vielfalt noch stärker in den Fokus zu rücken, ist eines der Ziele der neuen Dachmarke OVB MEDIA. Die Marke wurde geschaffen, um die Einheiten der Mediengruppe noch näher zusammenzubringen und damit das einstige OVB-Medienhaus mit großen Schritten in die Zukunft zu führen. Damit wandeln wir auch das alte Klischee einer reinen Lokalzeitung, hin zu dem, was wir wirklich sind: Eine vielfältige Firmengruppe, die sich modern und agil für die Zukunft gerüstet hat. Die auf mehreren Standbeinen steht und trotzdem - oder eben dadurch - besonders schlagkräftig handeln kann. Das hat nicht nur Vorteile für die einzelnen Firmen und die Gruppe, sondern auch für unsere Kunden und Leser. 

Vom crossmedialen Angebot profitieren

“Durch die Bündelung der Kräfte werden in allen Bereichen noch bessere Qualitätsprodukte entstehen. In der Vergangenheit wurde in den Redaktionen vieles doppelt gemacht. Diese gewonnene Zeit wird der Redakteur zukünftig unter anderem für tiefergehende Hintergrundberichterstattung investieren”, erklärt OVB MEDIA-Geschäftsführer und Verleger Oliver Döser. Die Kunden werden unter anderem von einem crossmedialen Angebot profitieren. Durch eine medienübergreifende Beratung wird man ihren Ansprüchen noch besser gerecht werden.

Neues Zusammengehörigkeitsgefühl

Mit OVB MEDIA stellt sich die Mediengruppe auch intern neu auf. Informationsaustausch und der Blick über den Tellerrand sollen vereinfacht und forciert werden. “Wir freuen uns auf ein neues Zusammengehörigkeitsgefühl. Denn nur mit dieser vereinten Schlagkraft nach innen und nach außen werden wir weiterhin als innovative Unternehmensgruppe Bestand haben - als Verbund, in welchem Mitarbeiter sich kollegial Einblicke in die Medienwelt des anderen verschaffen können”, sagt OVB MEDIA-Geschäftsführer Bernd Stawiarski.

Synergieeffekte besser nutzen

Dennoch behalten die Firmen ihre Eigenständigkeit, wie Florian Schiller, der dritte der OVB MEDIA-Geschäftsführer, betont. “Alle Firmen sind Teil von OVB MEDIA. Doch der Grad, wie intensiv die Firmen zusammenarbeiten, der unterscheidet sich. Die Idee ist, dass sich die Firmen unterstützen, wo es für die Kunden und unser Haus Sinn macht. Trotzdem bleiben sie eigenständig, haben eine eigene Geschäftsführung und jedes Unternehmen ist für sich selbst verantwortlich, mit dem Unterschied, dass wir Synergieeffekte ab sofort noch besser nutzen können.”

Hochwertige Berichterstattung

Trotz aller Innovation bleibt die Mediengruppe bewährten Traditionen treu. Regionale Information, hochwertige Berichterstattung und vertrauenswürdiges journalistisches Handwerk wird bei den Zeitungen, Magazinen, Wochenzeitungen, Online-Portalen, Radiosendungen und Co. weiterhin oberste Priorität haben.

Sonderbeilage zur neuen Dachmarke

Doch was bedeutet das eigentlich genau? Wie entstehen denn zum Beispiel die Nachrichten bei den tagesaktuellen Redaktionen von OVB MEDIA? Wie entwickelt man eine Dachmarke und bringt völlig unterschiedliche Firmen unter einen gemeinsamen Hut? Und wer sind die 14 Unternehmen, die zur Gruppe gehören? Was machen sie, was bieten sie und wer sind die Menschen, die sich für sie einsetzen? Das alles können Sie in der Sonderbeilage zu unserer neuen Dachmarke OVB MEDIA lesen, die am Dienstag, 21. September 2021, im Magazin in den OVB-Heimatzeitungen.

Kommentare