Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrzeug drohte abzustürzen

Zu betrunken für Alkoholtest: Autofahrer (58) „rauscht“ mit VW in Großkarolinenfeld in Graben

Unfall Großkarolinenfeld Dienstag (5. Juli)
+
Der Autofahrer war derart betrunken, sodass er nicht mehr zu einen Alkoholtest vor Ort fähig war.

Großkarolinenfeld – Ein stark betrunkener Autofahrer fuhr am Dienstag (5. Juli) mit seinem VW in Großkarolinenfeld in einen Graben und drohte in den angrenzenden Bach zu stürzten. Erst die Feuerwehr konnte den Mann aus seiner misslichen Lage befreien, der zu betrunken für einen Alkoholtest war.

Update, 19.51 Uhr - Autofahrer zu betrunken für Alkoholtest

Inzwischen wurden weitere Details zu dem Unfall in Großkarolinenfeld bekannt. Die zuständige Polizeiinspektion (PI) Bad Aibling bestätigte auf Anfrage von mangfall24.de, dass der 58 Jahre alte Autofahrer „aufgrund starker Alkoholisierung“ von der Straße abkam und mit seinem Auto im Graben landete.

Fotos vom Unfall in Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)

Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre
Unfall bei Großkarolinenfeld am Dienstag (5. Juli)
Der 58-jährige Autofahrer kam bei Großkarolinenfeld nach links von der Straße ab und landete in einem Graben. © jre

Wie ein Beamter weiter schildert, sei der Mann von der Freiwilligen Feuerwehr aus seinem VW befreit worden. Der genaue Promille-Wert ist allerdings bislang noch unbekannt. Denn: Der Autofahrer war Polizeiangaben zufolge zu betrunken für einen Alkoholtest vor Ort.

Erstmeldung, 18.53 Uhr

Großes Glück hatte offenbar ein Autofahrer am frühen Dienstagabend (5. Juli) in Großkarolinenfeld. Ersten Erkenntnissen von vor Ort zufolge sei der Mann mit seinem VW nach links von der Straße abgekommen und gegen eine Brücke geprallt. Der Wagen drohte über die Böschung hinab in einen angrenzenden Bach zu stürzen.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Großkarolinenfeld sicherte das Fahrzeug gegen das Abrutschen und befreite den Fahrer aus seiner misslichen Lage. Bislang unbestätigten Informationen zufolge sei der Autofahrer wohl alkoholisiert gewesen. Ob dies auch der Grund für den Unfall war, steht allerdings derzeit noch nicht fest.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr sicherten das Fahrzeug, sodass es nicht in den Bach stürzten konnte.

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen noch keine konkreten Informationen über den Unfallhergang sowie den entstandenen Sachschaden vor. Verletzt wurde der Autofahrer bei dem Crash offenbar nicht.

+++ Weitere Informationen folgen +++

jre/aic

Kommentare