Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Falsche Polizeibeamte rufen in Feldkirchen-Westerham an

Vollendeter Callcenter-Betrug: „Ermittler“ bitten Opfer um „Kooperation“ - Geld wurde abgeholt

Am 19. Januar wurde ein Mann aus Feldkirchen-Westerham Opfer eines Trickbetruges mit der Legende „Falsche Polizeibeamte“.

Feldkirchen-Westerham - Bei einem Anruf eines angeblichen „Ermittlers“ wurde ihm mitgeteilt, dass in seiner unmittelbaren Nachbarschaft ein Einbruch verübt worden war und ein Teil der Tätergruppierung festgenommen werden konnte. Aufgrund einer angeblich bei den Tätern aufgefundenen Notiz erfolge nun der Anruf.

Um auch den Haupttäter dingfest machen zu können, wurde er um „Kooperation“ gebeten. Durch geschickte Gesprächsführung wurde das Opfer dazu gebracht, einen höheren Geldbetrag bei seiner Bank abzuheben und vor seinem Haus zu deponieren. Dieser wurde dann auch im weiteren Verlauf durch eine bislang unbekannte Person abgeholt.

In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Polizei nie Geld oder Wertgegenstände fordert, um diese vor Einbrechern zu schützen oder Ermittlungen durchzuführen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare