Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrollstellen festgelegt

Autofahrer aufgepasst: Eiselfing kämpft gegen Raser - An diesen Stellen wird bald geblitzt

Obwohl die Staatstraße direkt am Zaun vorbeiläuft, gilt Bergham nicht als „geschlossne Ortschaft“. Somit wird hier weiterhin die Polizei kontrollieren.
+
Obwohl die Staatstraße direkt am Zaun vorbeiläuft, gilt Bergham nicht als „geschlossne Ortschaft“. Somit wird hier weiterhin die Polizei kontrollieren.

Eiselfing kämpft gegen die Raser im Ort. Bald sollen im Ort Blitzer aufgestellt werden. Die genauen Kontrollstellen wurden nun festgelegt.

Eiselfing – Vorsicht Autofahrer: Voraussichtlich ab Oktober werden die ersten Geschwindigkeitskontrollen durch den Zweckverband Oberland im Gemeindegebiet von Eiselfing stattfinden können (wir berichteten). Die meist grau-silbernen Fahrzeuge neben den ausgewählten Straßenabschnitten werden jedoch sicher nicht so leicht sichtbar aufgestellt sein, dass noch eine vertretbare Reduzierung der Geschwindigkeit ermöglicht wird. Das heißt, der Blitz wird meistens schneller sein, wie die Reaktion darauf.

Kontrollen an Rosenheimer und Ameranger Straße

Bei einem Gesprächstermin wurden kürzlich durch den Zweckverband und der zuständigen Polizeidienststelle die Messstellen festlegt.

Regelmäßige Kontrollen des fließenden Verkehrs sind demnach für die Ortsdurchfahrt von Alteieiselfing, in der Ameranger Straße und in der Rosenheimer Straße im Ort Eiselfing fest eingeplant. Geschwindigkeitsüberschreitungen haben also ab Oktober mit einem Zustellungsbescheid unweigerlich einen Eingriff in den Geldbeutel oder auf das Girokonto zur Folge.

Verdeckte Vorabmessungen durch die Geschwindigkeitsmessgeräte der Gemeinde Eiselfing werden außerdem in der Durchfahrt von Thalham, in der Wasserburger Straße in Bachmehring und in Freiham durchgeführt. Wobei Gemeinderat Josef Hintermeier (CSU) deutlich machte, dass sein Wohnort Thalham bestimmt „kein Schnellfahrerproblem“ hat, da das Verkehrsaufkommen eben auch nicht so groß ist. „Ich selber habe mir einfach einmal das KFZ-Kennzeichen aufgeschrieben, die Telefonnummer 110 gewählt und meine Beobachtung durchgegeben. Das hat recht gut funktioniert“ stellte er mit seinem Erfahrungsbericht fest.

Staatsstraßen werden weiter von Polizei kontrolliert

„Für die Staatsstraße 2092 in Richtung Halfing und Prien ist eine Messung durch den Zweckverband leider nicht möglich“ bedauerte Bürgermeister Georg Reinthaler (Grüne). „Das ist eine Strecke außerorts mit einer Tempo 70-Zone. Die Messung dort wird weiterhin nur durch die Polizei durchgeführt, deren Messungen zuletzt jedoch unauffällig gewesen sind, genauso wie bei der B 304 in der Durchfahrt in Schilchau“.

Die Einstufung der Staatsstraße entlang von Bergham bis hinauf nach Perfall als „außerorts“ wollte Josef Wagner (UWE) nicht so recht nachvollziehen. Der Bürgermeister wusste jedoch die Antwort darauf. „Nach Aussage der Sachbearbeiterin bei der Polizei gibt die Baustruktur von Bergham die Bezeichnung einer Geschlossenen Ortschaft nicht her“ wurde ihm von dort erklärt.

„Dann stellen wird halt unsere eignen Geschwindigkeitsmesser auf“, war die spontane Idee von Hintermeier und bezog sich damit auf die digitalen Anzeigentafeln, die oft am Ortseingang zu finden sind, Die Idee wurde von Reinthaler als machbar kommentiert. „Mit den Geräten wird nicht aktiv direkt in den Verkehr eingegriffen, somit dürfen wir die Geräte als Gemeinde auch aufstellen“. Dass damit Wirkung erzielt werden kann, berichtete Johann Herzog (CSU) aus Freiham. „Wenn die Messanlagen bei uns aufgestellt sind, merken wir direkt, wie schnell vor der Ortseinfahrt noch runtergebremst wird“.

Jedes Monat wird fünf Stunden lang geblitzt

Zum Schluss der Information und Beratung war keine Abstimmung nötig. Bürgermeister Georg Reinthaler erinnerte den Gemeinderat und die Öffentlichkeit jedoch noch an die Zeitspanne, die für die Messungen mit dem Zweckverband vereinbart sind. „Es sinhd nicht mehr wie fünf Stunden, die monatlich im Gemeindegebiet kontrolliert werden kann“. Jedoch können diese wenigen Stunden für manche Fahrzeugnutzer auch teuer werden.

Kommentare