Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kripo sucht Zeugen

Einbruch in Kiosk und Café des Klinikums Rosenheim

Einbruch Symbolbild
+
Einbruch Symbolbild

In der Nacht von Freitag (20. Januar) auf Samstag brachen unbekannte Täter in den Kiosk sowie das Café des Rosenheimer Klinikums ein und entwendeten Bargeld sowie Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um Zeugenhinweise.

Mitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Bislang unbekannte Einbrecher verschafften sich in der Zeit von Freitag, 17 Uhr, auf Samstag, 9 Uhr, Zutritt zum Kiosk und zum Café des Klinikums in der Ellmaierstraße in Rosenheim. Die Täter brachen jeweils die versperrten Türen auf, nahmen Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich an sich und entwendeten zudem noch Zigaretten.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) führten für die Kripo Rosenheim die ersten Ermittlungen durch. Inzwischen hat das für Eigentumsdelikte zuständige Fachkommissariat K2 die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise:

  • Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich des Kiosks sowie des Cafés im Rosenheimer Klinikum verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind in der Zeit im Klinikum verdächtige Personen aufgefallen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die zur Klärung der Taten führen könnten?

Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung PPOBS

Kommentare